Peter Kniri Knaus (CH)

Posaune, Mundharmonika und Harmonika
Ausnahmekönner der schweizerischen Jazzszene, spielt nicht nur Posaune im alten traditionellen Stil, sondern begeistert auch mit Blues-Einlagen auf der Blues-Harp, dem Cajun-Örgeli (einreihige diatonische Handorgel) oder sogar dem Schwyzer-Örgeli.
  • Seit 1960 mit verschiedenen Jazz und Blues Bands unterwegs.Unter dem Einfluss von New Orleans Posaunisten hat Kniri Knaus eine eigenständige Spielweise gefunden , die in der Tradition des New Orleans Jazz verwurzelt ist. Lieblingsposaunisten sind Louis Nelson , Kid Ory und Jim Robinson.
  • Blues-Harp spielt er seit 1965 in der Art von Sonnyboy Williamson und Sonny Terry , die er an Konzerten des American Blues Festivals live miterlebte.
  • Seit 1961 ist er eine wichtige Stütze der River Street Jazzband , eine der wenigen Bands in der Schweiz im Stil des New Orleans Revivals der 40-iger un 50-iger Jahre.
  • 1970 war Kniri Knaus erstmals in New Orleans , wo er noch die alten legendären Musiker erlebte und mit Mitgliedern der Eureka Brassband spielen konnte.
  • 1974 bis 1981 war er Teil der Kultband "Pfuri Gorps und Kniri" die international bekannt war und mit den unmöglichsten Gegenständen Musik machten.
  • Mit Pfuri Gorps und Kniri Teilnahme am Jazz-Festival Montreux , Fensehauftitte und Teilnahme am Final des Grand Prix d`Eurovision 1979 in Jerusalem.
  • Nach Auflösung der Band wieder in der New Orleans Jazz Szene anzutreffen.
  • Seit 1974 spielt Kniri Knaus Blues auf dem Schwyzerörgeli und seit 1990 auf Cajun Accordions.
  • In den 90-iger Jahren hatte er 4x Auftritte in New Orleans, zum Teil mit einheimischen Musikern.
  • Seit 2007 ist er Mitglied von Dr. Wim`s Jazz Affair.
Für mehr Informationen: www.kniri.ch